Samstag, 14. Januar 2017

Kein Durchgang entlang der Geinegge




Es war einmal ein schöner Fuß- und Radweg entlang der Geinegge im Hammer Norden. Unter Bäumen führte er bis zum Schloss Ermelinghoff, immer entlang des Bachlaufs. Doch seit einiger Zeit steht man plötzlich vor einem Tor. Schluss. Nix geht mehr. Ein Pfeil führt nach links. Man soll den ungemütlichen Weg zwischen hohen Zäunen um das Adolf-Brühl-Stadion herum gehen. Ich frage mich: 

Was soll das?
Bin ich in Schilda?

14. Januar 2017

Nachbemerkung am 28. Januar 2017:

"Ziel war und ist es, dass keine Unbfugten auf das Sportgelände gelangen"
schreibt mir das Tiefbau- und Grünflächenamt am 25.01.2017
auf meine Anfrage vom 18.01.2017


Keine Kommentare:

Kommentar posten